Wohlbefinden

Die besten Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit

Frühjahrsmüde? Nicht mit uns! Um voller Energie in den Frühling zu starten, helfen schon ein paar einfache Tipps.

Der Frühling kommt, die Vögel zwitschern, die Sonne wird wärmer. Doch statt frisch und energiegeladen, sind wir schlapp und ausgelaugt. Der Grund: Frühjahrsmüdigkeit. Nach dem langen, dunklen Winter fehlt uns einfach die Power, wieder durchzustarten und das Frühjahr zu genießen. Viele Menschen fühlen sich in dieser Zeit müde und antriebslos.

Das Geheimnis steckt in unseren Zellen

Was viele Menschen nicht wissen: Unsere körpereigene Energie entsteht in unseren Zellen, den sogenannten Mitochondrien. Nur wenn diese kleinen Energiekraftwerke fit sind, können unsere Zellen auf Hochtouren arbeiten – und uns mit der Energie versorgen, die wir für unsere Leistungsfähigkeit und unser Immunsystem benötigen.

Mit Energie in den Frühling

Die gute Nachricht: Du kannst Deine Mitochondrien gezielt unterstützen, damit sie ihre ganze Kraft entfalten. Dafür musst Du nicht einmal besonders viel tun. Schon kleine Schritte haben eine große Wirkung auf Körper und Geist.

Mit den folgenden Tipps machst Du Dich und Deine Mitochondrien wieder fit – und Deine Frühjahrsmüdigkeit verschwindet ganz von selbst.

Tipp 1: Mit der richtigen Nahrung & wichtigen Nährstoffen Frühjahrsmüdigkeit vertreiben

Ein ausgewogener Speiseplan mit viel frischem Obst und Gemüse, gesunden Fetten und wenig Zucker hilft Deinen Mitochondrien auf die Sprünge und macht sie zu echten Energie-Boostern. Bei Mitochondrien besonders beliebt sind: rote Trauben, Beeren, Pflaumen, Kiwis, Zitrusfrüchte und Äpfel; außerdem grünes Gemüse, wie Spinat und Grünkohl. Dazu mögen sie Petersilie, Kurkuma, Nüsse und Tofu sowie (glücklicherweise) Schokolade mit mindestens 75 Prozent Kakao-Anteil. Warum? Hier sind wichtige Vitamine, wie Vitamin B, Mineralstoffe, wie Zink und Selen, sowie wertvolle Pflanzenstoffe enthalten. Kakao beispielsweise, enthält PQQ, welches die Regeneration unserer Mitochondrien fördert. Außerdem fördert Kakao die Produktion unseres Glückshormons Serotonin, hebt so die Laune und lässt Frühjahrsmüdigkeit verfliegen.

Die umfangreiche Nährstoff-Versorgung Deines Körpers und Deiner Mitochondrien zu erzielen ist nicht immer leicht. Von manchen Lebensmitteln müsstest Du riesige Portionen verzehren, um auf eine relevante Tagesdosis zu kommen. Deshalb haben wir wissenschaftlich fundierte, hochwertige Nährstoff-Produkte entwickelt, die speziell auf Deine Mitochondrien abgestimmt sind und ihre optimale Versorgung gewährleisten.* Klick hier für mehr Infos.

Intervallfasten ist ebenfalls ein guter Ansatz, um Deine Mitochondrien zu Höchstleistungen anzutreiben und der Müdigkeit entgegenzuwirken. Dabei nimmt man während eines bestimmten Zeitfensters Nahrung zu sich, beispielsweise innerhalb von acht Stunden pro Tag; die übrigen 16 Stunden des Tages verzichtet man auf eine Kalorienzufuhr. Mehr zum Thema Intervallfasten und wie Du problemlos damit anfängst, erfährst Du hier.

Tipp 2: Mit Erholung & Regeneration neue Kraft tanken

Je anstrengender Dein Alltag und umso weniger Zeit Du hast, umso wichtiger ist es, NIEMALS auf Deine Auszeiten zu verzichten. Schon die Mittagspause an der frischen Luft mit viel Sonne tut Dir und Deinen Mitochondrien gut. Sauerstoff und Vitamin D sind nach dem langen Winter eine Wohltat für Körper und Geist. Sie helfen, das Gute-Laune-Hormon Serotonin anzuregen und die Müdigkeit zu vertreiben. Alle weiteren Nährstoffe für leistungsstarke Mitochondrien findest Du natürlich auch in unseren inuvia Zellfokus+ Produkten.

Um Dir und Deinem Körper die notwendige Erholung zu gönnen, sind außerdem Entspannungsaktivitäten wie Yoga, Meditation oder die „progressive Muskelentspannung“ bestens geeignet, um jede Frühjahrsmüdigkeit zu vertreiben.

Auch der bewusstere Umgang mit digitalen Geräten tragen zur Erholung bei, Stichwort „Digital Detox“. Ebenso die aktive Einbeziehung von Pausen sowie die Vermeidung von unnötigen Ablenkungen im Alltag.

Tipp 3: Moderate Bewegung vertreibt Müdigkeit

Studien beweisen es: Damit Dich Deine Mitochondrien perfekt mit Energie versorgen, kannst Du sie trainieren – und zwar durch Bewegung.

Ein Beispiel: Wer tagsüber vor dem Schreibtisch sitzt und abends auf dem Sofa liegt, wird nicht nur Muskelmasse einbüßen, sondern auch die Anzahl seiner Mitochondrien verringern. Das Ergebnis: Du fühlst Dich immer öfter müde, schlapp und antriebslos, und die Frühjahrsmüdigkeit hat Dich voll im Griff.

Zum Glück ist es ganz einfach, etwas dagegen zu tun. Schon eine halbe Stunde Bewegung am Stück pro Tag reichen aus, um Deine Mitochondrien und Deinen Körper insgesamt wieder fit zu machen. Die Regelmäßigkeit ist dabei wichtiger als große sportliche Leistungen. Tägliche Routinen wie Spazierengehen, Walking, Fahrradfahren oder Treppensteigen sind optimal, um den Kreislauf und die Mitochondrien anzuregen. So holst Du Dir im Frühjahr die Energie, die Du brauchst - und frische Luft gibt es auch gleich dazu. Müde war gestern!

Gib Deiner Frühjahrsmüdigkeit keine Chance

Wenn Du schon ein paar der oben genannten Tipps übernimmst – etwa regelmäßig spazieren gehst, für aktive Entspannung sorgst sowie Mitochondrien-unterstützende Nährstoffe zu Dir nimmst – hat Deine Frühjahrsmüdigkeit keine Chance.

Wir freuen uns auf ein energiereiches Frühjahr mit warmen Tagen, fitten Mitochondrien und viel guter Laune!

Mach Dich jetzt fit für den Frühling: Zu den inuvia Nährstoff-Kuren


inuvia Zellfokus+ gibt’s aktuell Vorzugspreis! Sichere Dir 21% Rabatt mit dem Code START21

Bei Fragen und Anregungen schreib uns gerne eine Nachricht.


* inuvia Zellfokus+ enthält unter anderem Vitamin B12 für einen normalen Energiestoffwechsel und Vitamin B2 und Selen zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress.